Ankündigung des Projekts: kunstpassanten stellt sich vor!

Am Samstag, 29. und Sonntag, 30. August 2009 stellte sich kunstpassanten zusammen mit dem Fabriktheater am Zürcher Theater Spektakel vor. In diesem Rahmen durften wir als Vorgeschmack auf die Spaziergänge Daniel Knorr als Gast begrüssen:

Daniel Knorr
CUDESCH D’ARTIST
Spaziergang aus der Abfallperspektive für ein Buch

CARTE DE ARTISTE ist ein Projekt, an dem Daniel Knorr seit 2007 kontinuierlich arbeitet. In den Strassen verschiedener Städte hat Knorr „Müll“ gesammelt, aussortiert, ordentlich zwischen weisse Papierblätter gelegt und diese mit industriellen Pressen zusammengedrückt. Entstanden sind Künstlerbücher-Editionen: Jedes Buch bildet ein bestimmtes Land ab. Es soll eine Art globale Enzyklopädie des “öffentlichen Raums“ entstehen.

Im Rahmen von kunstpassanten hat Daniel Knorr dazu eingeladen, mit ihm durch Zürich zu spazieren und die Stadt aus der für sein Buch benötigten „Abfallperspektive“ zu erkunden. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer wurde mit einem Plastiksack ausgerüstet und aufgefordert, flache wertlose Gegenstände zu sammeln, die später beim Druck eine „schöne“ Prägung ergeben. Gegenstände des Zürcher „öffentlichen Raums“ wurden dadurch Knorrs Schweizer Edition von Carte de Artiste – Cudesch d’artist – hinzugefügt. Die Künstlerbücher werden anlässlich der Einzelausstellung von Daniel Knorr in der Kunsthalle Basel im September 2009 präsentiert.

Ca. 4000 Teile wurden für die Herstellung von Carte de Artiste, Schweizer Edition gesammelt.